Bild: chemical formula of arginine on a blackboard Zerbor shutterstock 172498091

Seit einiger Zeit sind im Handel Zahncremes erhältlich, welche mit Arginin werben.

In erster Linie als Schutz gegen überempfindliche Zähne, aber was kann L-Arginin alles und was ist das überhaupt?

  • L-Arginin ist eine Aminosäure, welche wir über die Nahrung aufnehmen und in geringen Maße auch selbst produzieren können.
  • Im Mundraum beeinflusst hochkonzentriertes Arginin den bakteriellen Mirkofilm, das heißt die Plaque wird aufgebrochen und durch den lokalen Abbau von L-Arginin findet eine Neutralisation von Säuren statt.
  • Wird der Zahncreme auch noch zusätzlich eine unlösliche Calciumquelle zugegeben, befördert dies die Remineralisation der Zähne.

Fazit: Für alle Patienten mit einem hohem Kariesrisiko und das sind nicht nur die Kinder, welche Saft und Saftschorlen konsumieren, sondern auch alle, welche unter Mundtrockenheit leiden, kann es sich lohnen den Mehrpreis für diesen Zusatzstoff aufzubringen.

Dry Mouth Syndrome and the Emerging Role of Arginine-Based Technologies
Anne Guignon, RDH, MPH, and Brian Nový, DDS

Bild: chemical formula of arginine on a blackboard
Zerbor shutterstock ID: 172498091

2015 © Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Klingenberg