Kaumuskelschmerzen betreffen vorwiegend Frauen Bild: woman with terrible toothache Quelle: Theerapol Pongkangsananan shutterstock 253445443

Der Myofazialer Schmerz oder die schmerzende Kaumuskulatur betrifft vorwiegend Frauen und wird auch subjektiv stärker wahrgenommen. Dabei zeigt sich, dass Frauen unter 25 Jahren und dann zwischen 55 und 60 Jahren stärker betroffen sind.

Gerade in diesem Lebensabschnitt spielen die weiblichen Hormone eine wichtige Rolle. Ein Zusammenhang zwischen dem Östrogenspiegel und der Schmerzintensität wurde im Tierversuch hergestellt. Die Problematik eines geringen Östrogenspiegels einhergehend mit Migräne-Attacken ist schon länger bekannt. Leider scheint aber eine Substitutionstherapie mit Östrogen nicht zu helfen und deshalb ist es umso wichtiger der Ursache der schmerzenden Kaumuskulatur auf den Grund zu gehen.

 

Bild: woman with terrible toothache Quelle: Theerapol Pongkangsananan shutterstock 253445443

 

2015 © Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Klingenberg