Der medizinische Fortschritt und die zunehmende Lebensqualität durch den technischen Fortschritt führen zu einen Gewinn an Lebensjahren und durch die Erfolge in der Zahnerhaltung, zu mehr eigenen Zähnen im hohen und höherem Lebensalter.

Leider stellen sich aber mit dem Alter auch Erkrankungen häufiger ein, die einer medikamentösen Therapie bedürfen. Diese Medikamente führen nicht selten zu einer Abnahme des Speichelflusses und damit verbunden einer erhöhten Anfälligkeit für Wurzelkaries. Diese Löcher liegen in der Regel so ungünstig, dass ein adäquate Trockenlegung für eine sofortige Füllung des Defektes nur schwer möglich ist.

Abhilfe schafft in diesem Fall ein Zwischenschritt mit einem temporären Füllungsmaterial (Cavit®), dieses sorgt für ein reizfreies Zahnfleisch, so dass man nach 7 Tagen einfach dieses Material mit dem Ultraschallscaler substanzschonend entfernt und damit eine suffiziente Trockenlegung erreichen kann, die beste Voraussetzungen liefert für eine langlebige Füllung.

CategoryAllgemein

2015 © Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Klingenberg