Was tun bei großen Milchzahndefekten? Bild:White tooth disappointed and crying. Quelle: CherryBerry shutterstock 364245413

Ihr Kind hat ein großes Loch im Zahn ? Häufig sind kariöse Läsionen an Milchzähnen schon sehr weit fortgeschritten, so dass der Nerv freiliegt oder nur durch eine dünne Wand getrennt ist. Eine gute Möglichkeit war es früher mit einem Formalaldehyphaltigen Präparat den Nerven oberflächlich zu denaturieren und auch zu desinfizieren. Jedoch ist Formalaldehyd beim Menschen allergen und bei chronischer Exposition krebserregend.

Seither wurden andere Verfahren angewandt, wie z.B. Laser, Calciumhydroxid usw. alle waren jedoch im Vergleich unterlegen. Eine Ausnahme bildet ein Portlandzement, der auch als “mineral trioxide aggregate” bezeichnet wird. Dieser Zement schafft vergleichbare Werte ohne die giftige Komponente. Der Wirkmechanismus dieses besteht vor allem durch die Schaffung eines lange anhaltenden alkalischen Milieus, welches desinfizierend und entzündungshemmend ist. Leider werden die Kosten für dieses Material nicht von der Gesetzlichen Krankenversicherung übernommen.

 

Bild: White tooth disappointed and crying.  Quelle: CherryBerry shutterstock 364245413

2015 © Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Klingenberg